Sie sind hier: News » Inda, Shana, Marlin und Balou reichen ihre Pfoten

Inda, Shana, Marlin und Balou reichen ihre Pfoten

„Kommt ihr jetzt jede Woche mit den Hunden“, fragte ein kleiner Junge, als die Zeit mit unseren Therapiehunden zu Ende ging.

 

Es war ein sehr schöner Nachmittag, den die Flüchtlingskinder und ihre Familien vom AK-Asyl in Oberriexingen mit vier Therapiehundeteams vom DRK Ludwigsburg verbringen konnten.

In vielen Ländern haben Hunde einen anderen Stellenwert als in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern. Meist mangelt es den Kindern an Möglichkeiten gute Erfahrungen mit Hunden zu machen, damit Unsicherheiten und Ängste vielleicht gar nicht erst entstehen.

Und vor allem zu erfahren, wieviel Freude ein Hund in ihr Leben bringen kann.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Hunde, wurde auf spielerische Weise den Kindern der Umgang mit den Hunden näher gebracht. Es wurde gestreichelt, gekuschelt und natürlich viele Leckerlis gefüttert.

Die einen Kinder waren schon ganz sicher im Umgang mit den Hunden, andere brauchten schon etwas Mut und Zeit, aber für jedes Kind wurden Möglichkeiten eröffnet sich in seinem eigenen Tempo den Hunden zu nähern.

Welch stärkendes Gefühl ist es doch, wenn der Hund einen Befehl, den das Kind ihm sagt, ausführt.

Zu sehen, wie lustig Hunde sein können…….

Zu fühlen, wie weich sie sich anfühlen……

Zu erfahren, mit wieviel Freude Hunde lernen…… es ist unglaublich, ein Hund konnte sogar Zaubertricks! :-)

…… wenn nur wir Menschen uns auch so ohne Vorurteile die Hände reichen könnten, wie viel einfacher wäre dann vieles auf dieser Welt?

 

 

10. Januar 2019 15:25 Uhr. Alter: 72 Tage